Douglas Parfümerie

 Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!

 Sudoku Forum » Sudoku-Hilfe » Ein Neuer hat gleich ne Frage :-) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
17.03.2011, 13:42 Uhr
Alberich



Hallo zusammen!

Ich bin neu hier im Forum und will mich deshalb erstmal vorstellen.
Ich bin 30 Jahre alt, lebe in Kaiserslautern und wurde vor kurzem von meiner Mutter mit dem Sudoku-Fieber infiziert. :-)

Ich habe hier: http://www.sudopedia.org/wiki/Solving_Techniques
eine doch recht umfangreiche und, wie ich finde, recht gut kommentierte und mit Beispielen versehene Sammlung von verschiedenen Lösungs-Stragtegien gefunden.

Ich bin nun dabei mir nach und nach immer mehr dieser Strategien anzueignen. Bisher beherrsche ich die Methoden

"naked single"
"hidden single"
"naked pair"
"hidden pair"

schon recht gut und gelegentlich schaffe ich es sogar damit ein als "schwer" eingestuftes Sudoku zu lösen. Zugegeben, manchmal hocke ich drei Abende an einem Rätsel bis mir dann doch noch der entscheidende Hinweis ins Auge springt... :-)

Jetzt frage ich mich welche weiteren Strategien wohl die "lohnenswertesten" sind, welche also eher häufig neue Schlüsse zulassen...

Die erfahrenen Rätselknacker können mir doch bestimmt verraten welche Methoden sie am häufigsten benutzen und welche Methoden ich mir "unbedingt" noch anschauen muss :-)

LG Alberich

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
17.03.2011, 21:28 Uhr
KODELA



Hallo Alberich,

da gibt es noch die Interaktionen oder Block-/Reihenreduktion bzw. Reihen-/Blockreducktion, ich nenne sie Block-/Reihenausschluss und Reihen-/Blockausschluss.

Name ist jedoch Schall und Rauch, also um was geht es. Kurz gesagt:

Wenn ein Kandidat in einem Block ausschließlich in einer Reihe (Zeile oder Spalte) vertreten ist, dann kann er in dieser Reihe außerhalb dieses Blockes sicher ausgeschlossen werden.

Wenn ein Kandidat in einer Reihe ausschließlich in einem Block vertreten ist, dann kann er in diesem Block in jeder anderen Reihe ausgeschlossen werden.

Das wären für den Anfang jedenfalls die wichtigsten, mit denen Du Dich noch befassen musst.

Mit freundlichem Gruß,

KODELA

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
18.03.2011, 11:48 Uhr
Alberich



Ah ja! Kommt ein Kandidat innerhalb einer Reihe nur in einem Block vor muss er zwingend irgendwo in diesem Block liegen und alle Kandidaten ausserhalb des Blocks können gestrichen werden.
Setzte man diesen Kandidaten ausserhalb des Blocks müsste man diesen Kandidaten aus allen anderen Feldern der Reihe streichen: In dem Block käme dieser Kandidat jetzt aber gar nicht mehr vor, und das widerspricht der Regel dass jede Zahl in jedem Block einmal vorkommen muss... Reihen-/Blockausschluss entsprechend andersherum, der Kandidat käme in der Reihe nicht mehr vor -> Regelverstoß.

Denkt man ne kleine Weile drüber nach ists eigentlich ganz einfach und man sagt sich vielleicht: "Mensch, da hättest du aber auch selber drauf kommen können!" :-)

Vielen Dank für den Hinweis! Diese Block/Reihen (Reihen/Block) Reduktionen sind ja viel einfacher zu finden als die beiden von mir oben genannten Paar-Strategien: Man muss sich nur auf einen Kandidaten konzentrieren und nicht auf zwei.


Die Google-Suche nach Sudoku-Strategien liefert ja eine schier unendliche Fülle von Methoden! Ich hab da sogar schon von "Schwertfischen mit Flossen" gelesen... Wahnsinn!
Ich hab mir gestern Abend bestimmt drei Stunden lang die seltsamsten Sudoku-Stragtegien angeschaut. :-)
Mit ein bischen Nachdenken kann man die meisten davon eigentlich auch ganz gut nachvollziehen.

Nun steht die gleiche Frage wie oben aber wieder im Raum: Da mir die Erfahrung fehlt kann ich nicht sagen welche weiteren Strategien wohl eher einfach zu finden sind und auch recht häufig anwendbar sind.
Ich denke für den Anfang wäre es bestimmt sinnvoll sich Ausschlussmethoden anzuschauen die sich nur auf einen Kandidaten beschränken und nicht auf zwei oder mehr Kandidaten...
Aufgefallen sind mir da noch zwei Methoden mit den hübschen Namen "X-Wing" und "Scyscraper". Ich glaube diese beiden sollte ich ebenfalls trainieren. Ich könnte mir vorstellen dass diese beiden Muster recht häufig anzutreffen sind und sie sind eigentlich nicht sehr schwer in einem Sudoku zu entdecken. Was meinst du? Oder hast du vielleicht noch einen anderen Vorschlag oder Hinweis?

Recht herzlichen Dank!
Alberich

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
18.03.2011, 16:38 Uhr
KODELA



Hallo Alberich,

ich schreibe gerade an meiner Info-Datei zu meinem Programm. Daraus will ich einmal etwas zu einer von mir so genannten RW-Gabel zitieren. Die RW-Gabel ist gemeinhin als Empty Rectangle bekannt. Sie geht auch nur von einem Kandidaten aus und ist ziemlich leicht zu erkennen. Hier mein etwas veränderter Auszug:

Vorüberlegungen

Die RW-Gabel ist von allen hier besprochenen Gabel-Strategien am leichtesten zu erkennen und in den meisten Fällen auch sehr effektiv. Sie ist allerdings etwas schwer zu erklären, deshalb hier diese Vorüberlegungen.

Betrachten wir eine Reihe (Zeile oder Spalte), in welcher ein Kandidat k ausschließlich in zwei Zellen vertreten ist, könnte man diese beiden Zellen als Gabelspitzen bezeichnen, von denen wir wissen, dass einer dieser beiden Zellen mit Sicherheit der Kandidat k zuzuweisen ist.

Eine Gabel mit zwei solchen Gabelspitzen ist jedoch wirkungslos, sie ist stumpf, denn der Schnittbereich zweier solcher Gabelspitzen beschränkt sich auf den Bereich oder die Bereiche, welchen diese beiden Zellen angehören.

Über die RW-Gabel ist es möglich, die auszuschließende Wirkung einer solchen "stumpfen" Gabelspitze nach außen zu übertragen. Davor sind aber noch einige für die Erklärung verwendeten Begriffe anzusprechen:

Basisreihe: eine Reihe, in welcher ein Kandidat k ausschließlich in zwei Zellen vertreten ist

Gabelspitzen: die beiden Zellen der Basis, in denen der Kandidat k ausschließlich vertreten ist

Querreihe: eine Reihe, welche die Basisreihe an der Position einer der Gabelspitzen kreuzt

Umlenkblock: ein Block, in welchem ein Kandidat k ausschließlich in einer Querreihe und in einer die Querreihe kreuzenden Reihe vertreten ist

Parallelreihe: eine durch einen Umlenkblock verlaufende parallel zu Basis liegende Reihe, in welcher ein Kandidat k vertreten ist

Das liest sich alles etwas kompliziert, ist es jedoch nicht, wie sie in der Praxis sehen werden.

Regel

Gibt es eine Reihe (Basisreihe), in welcher ein Kandidat k genau zweimal vertreten ist und in einer der beiden Querreihen einen Umlenkblock, durch den eine der beiden Querreihen läuft, dann kann k im Schnittbereich der durch den Umlenkblock laufenden Parallelreihe und der zweiten Querreihe sicher ausgeschlossen werden.

Begründung:

Der Kandidat k ist in der Basisreihe sicher einer der beiden Zellen, in denen k vertreten ist (Gabelspitzen), zuzuweisen. Er ist daher in allen Zellen der zur Zuweisungszelle verlaufenden Querreihen auszuschließen. Diese beiden Querreihen haben keine gemeinsame Schnittmenge, würden für sich alleine auch keinen Ausschluss von k begründen können. Wenn aber für eine der Querreihe die ausschließende Wirkung im rechten Winkel auf eine Parallelreihe zur Basisreihe umgelenkt werden kann, schneidet sich eine der Querreihen mit der umgelenkten zweiten Querreihe (Parallelreihe) und k kann im Schnittbereich dieser beiden Reihen sicher ausgeschlossen werden.

So weit der etwas veränderte Auszug.

Der von Dir angesprochene "Scyscraper", dann der von mir hier erwähnte "Turbot Fish" und auch der "2 String Kite" gehören zu einer ähnlichen Gruppe wie die RW-Gabel und wird bei mir unter einer Regel als "SM-Gabel" zu finden sein.

Ich hoffe, Dir damit weiter geholfen zu haben.

KODELA
Dieser Post wurde am 18.03.2011 um 16:41 Uhr von KODELA editiert.

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
18.03.2011, 16:42 Uhr
surbier



Hallo Alberich,

Es gibt mehrere grosse Familien von Methoden, von denen die
einfachsten auch am haeufigsten vorkommen.
Neben dem x-wing als einfachstes Exemplar unter den Fischmethoden,
wuerde ich dir auch den xy-wing und das UR1 (unique rectangle)
vorschlagen. Die sind beide sehr einfach.

surbier

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
18.03.2011, 18:43 Uhr
Alberich



Vielen Dank für die Anregungen!
Da hab ich nu wohl einiges vor am Sonntagnachmittag :-)
Wenn weitere Fragen auftauchen bin ich hier wohl bestens aufgehoben!
LG Alberich

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Sudoku-Hilfe ]  


Kontakt | Impressum | powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5 © by Paul Baecher & Felix Gonschorek